Rasenfläche unerwünscht!

Die Auftraggeber dieses im Sommer 2013 geplanten und gebauten Gartens hatten nur zwei Vorgaben an uns: keine Bereiche mit Rasen und ferner sollte die noch relativ neuverlegte Terrasse integriert werden.

Den Garten erschließt sich der Besucher über Trittplatten und Stufen innerhalb der Bepflanzung. Eine auch vom Wohnhaus sichtbare Wasserwand bereichert den Garten um das Element Wasser. Der Freisitz mit Pergola-Elementen aus Holz wird im Laufe der Zeit von Clematisreben erobert und den Sitzplatz auch in der vertikalen Ebene sichtbar machen und zum Verweilen auf der mit Holz belegten Sitzmauer einladen.