Designgarten zum Wohlfühlen

Die Umgestaltung dieser Gartenanlage begann im Frühjahr 2014 und korrespondiert mit dem Baustil des modernen Wohnhauses. Das vorgegebene Geländeprofil (ca. 4,50 m gesamt) inspirierte zur Anlage der übereinanderliegenden, formalen Wasserbecken vor dem Holzdeck aus Thermobuche. Die tieferliegende Hauptterrasse ist mit großformatigen Betonsteinplatten (1,50 x 1,50 m) belegt. Die unterschiedlichen Sitzmauern mit Holzauflagen bieten die Möglichkeit für ein spontanes Verweilen  auch ohne Sitzkissen. Die vier Spalier-Linden an der östlichen Gartenseite grenzen ab und geben dem Garten eine zusätzliche vertikale Dimension und schützen vor Einblicken.
Eine Gartendusche im hinteren Gartenteil bietet Abkühlung an heißen Sommertagen. Der Freisitz kann als Entspannungsbereich im kühlen Baumschatten oder auch als Sitzbereich mit Feuerschale genutzt werden. Die zurückhaltende, aber konsequent eingesetzte Beleuchtung schenkt dem Garten ab Dämmerungsbeginn ein zusätzliches Gesicht.
Im Vorgartenbereich ist die starke Höhendifferenz durch dunkle Natursteinblockstufen und großzügige Natursteinpodeste überspielt. Buchs-Kissen verbinden die Staudenpflanzung und geben dieser auch im Winter eine Struktur. Zahlreiche Gehölze (u.a. Kiefer, Eiben-Kugel, Bonsai) sind auf Wunsch der Bauherren integriert worden.